Gleichberechtigungsreferat

Bildung ist ein Mittel zur Emanzipation. Das Gleichberechtigungsreferat setzt sich aktiv für eine Gesellschaft und Hochschule frei von Diskriminierung aufgrund von Herkunft, Gesellschaft, Alter oder sexueller Orientierung ein. Die Hochschule ist ein Teil der Gesellschaft. Gegenseitiger Respekt, Toleranz, Ehrlichkeit, Solidarität sind ein essentieller Teil davon, und genau dafür setzt sich das Referat ein - Weil jeder das Recht auf Bildung hat!

 

Leitung Gleichberechtigungsreferat

 

Yasemin Dölek (Referentin)